Berufsbegleitende Weiterbildung zur besonderen Qualifizierung in

Atelier- und Werkstattpädagogik

Die berufsbegleitende Weiterbildung in Atelier- und Werkstattpädagogik befähigt Sie auf einem hohen praktischen, künstlerischen und theoretischen Niveau Atelier- und Werkstattbereiche zu leiten, Projekte durchzuführen und als Multiplikator in diesem Bereich tätig zu werden.

Für das bundesweit einzigartige Ausbildungsprojekt konnten namhafte Referentinnen und Referenten gewonnen werden. Die berufsbegleitende Weiterbildung gliedert sich in acht Ausbildungsabschnitte (Blöcke) mit 25 Ausbildungstagen. Die Kurse bauen aufeinander auf. In Vorträgen, Einzel- und Gruppenübungen werden die Inhalte vermittelt und durch praktische Anwendungen weiter vertieft. Am Ende jedes Blocks erhalten die TeilnehmerInnen eine Teilnahmebestätigung. Eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung umfasst alle acht Veranstaltungsblöcke. Nur einzelne Veranstaltungen zu belegen ist nicht möglich.

Die nächste Weiterbildung startet im Juli 2018.
Termine und Informationen

atelier- und werkstattpädagogik

Die Ausbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte mit mehr als zwei Jahren Berufserfahrung (ErzieherInnen, LehrerInnen, TherapeutInnen), die im Bereich Kindertageseinrichtungen, Schule und Therapie mit Kindern im Alter von drei bis zwölf Jahren arbeiten.

Die Weiterbildung inklusive aller Arbeitsmaterialien sowie eine Arbeitsmappe kostet 2.660,- €. Für Block 5 (LandArt) ist ein einmaliger Beitrag von 140,- € für Vollverpflegung, Kurtaxe und Endreinigung direkt im Seminarhaus zu entrichten. Die Übernachtungskosten für das Seminarhaus (LandArt) sind in der Gesamtkursgebühr bereits enthalten.

Seminarort ist, wenn nicht anders vermerkt: Pädagogische Ideenwerkstatt BAGAGE, Freiburg.