In 25 Tagen zur "Fachkraft"? 

Ein Mittel, mit dem das Land Baden-Wüttemberg dem Fachkräftemangel begegnen will ist das Instrument der Nachqualifizierung. 

Bestimmte Berufsgruppen (siehe unten) können seither als pädagogische Fachkräfte anerkannt werden, wenn sie eine "Qualifizierung in der Pädagogik der Kindheit und Entwicklungspsychologie im Umfang von zusammen 25 Tagen.." absolviert haben. Die pädagogische Ideenwerkstatt BAGAGE ist als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt (gemäß § 75 SGBVIII) und bietet zahlreiche Fortbildungen an, welche die aufgeführten Themen abdecken.

Zu beachten ist, dass die Anerkennung ausschließlich vom Träger abhängt und nur für jeweils eine bestimmte Stelle gilt. Die Fortbildungen können bei verschiedenen Anbietern absolviert werden.

Wenn Sie mehrere Fortbildungen bei BAGAGE zum Zwecke der Nachqualifizierung buchen, gewähren wir einen Rabatt, sie bezahlen nur noch 150,- € pro Seminartag. Dies gilt ab 5 Fortbildungstagen, bitte benachrichtigen Sie uns darüber an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Außerdem stellen wir Ihnen gerne ein Zertifikat über die gesamten bei uns belegten Seminare und deren Inhalte und Umfang aus.  

 

Zu diesen Themen bietet BAGAGE qualifizierende Fortbildungen an:

Themen Rechtliche Grundlagen und Aufsichtspflicht
05.-06. Juni 2024 Wo ist die rote Linie?
4. November 2024 Haben Kinder ein Recht auf Beulen und Schrammen?
10. Februar 2025 Doktorspiele

Themen Bindungstheorie und Eingewöhnungskonzepte
16.-17. September 2024 Gut ankommen in Krippe und Kita 

Thema Bildungs- und Orientierungsfelder im Orientierungsplan
05.-07. Mai 2025 Orientierungsplan kompakt
15. Oktober 2025 Sinnesmaterial Ton
24.-25. Oktober 2025 Sprachförderung mit allen Sinnen

Thema Arbeit mit Gruppen: Methoden
06. März 2025 Spiele(n) in der Gruppe
Thema Kooperationspartner und Teamarbeit
25. März 2025 Zur effizienten Gestaltung von Teamsitzungen
29.-30. April 2025 Gewaltfreie Kommunikation

Thema Arbeit mit Eltern/Erziehungspartnerschaft
05.-06. Juni 2024 Mit Eltern Wege aus Konflikten finden
4.-5. Dezember 2024 Bis hierher und nicht weiter!? 

Thema Entwicklungspsychologie der frühen Kindheit
08.-09. Mai 2025 Sich spielend durch den Raum bewegen
06.-07. November 2025Ruhen und schlafen in der Krippe
13.-14. Februar 2025 Hauen Beissen Kratzen
26.-27. Januar 2026 Ich will aber
17.-18. Juni 2024 Ich will auch mit in den Wald 

Thema Übergänge Gestalten (Krippe - Kindergarten - Schule)
21. Juni 2024 Nestgruppe

Thema Inklusion
07.-08.Oktober 2024 Kinder im Autismussprektrum
14. Oktober 2024 Umgang mit Kindern mit Fluchterfahrung
15. Januar 2025 Willkommenskultur in der Kita
3.-4. Februar 2025 Unterstützte Kommunikation

Themen Beobachtung und Dokumentation
11. November 2024 Kuno Bellers Entwicklungstabelle
17.-18. November 2025 Ressourcenorientiertes Beobachten und Dokumentieren 

Derzeit haben wir keine Fortbildungen im Angebot zu den Themen
Hygiene und Qualitätssicherung

 

Quellen

Die Themen, welche diese Qualifizierung insgesamt umfassen soll, wurde vom KVJS und dem Kultusministerium wie folgt festgelegt:

  • Rechtliche Grundlagen: SGB VIII: Förderauftrag in der Kinderbetreuung, Erziehung, Bildung und Betreuung, Betriebserlaubnis, Meldepflichten, Datenschutz und Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung; Kindertagesbetreuungsgesetz (KiTaG): Angebotsstruktur, Fachkräftekatalog, Mindestpersonalschlüssel
  • Aufsichtspflicht
  • Wesentliche Hygiene – Vorschriften nach dem Infektionsschutzgesetz (empfohlen beim Gesundheitsamt)
  • Bindungstheorien und Eingewöhnungskonzepte
  • Beobachtung und Dokumentation: verschiedene Verfahren kennenlernen (Infans, Bildungs- und Lerngeschichten, Portfolio), Grenzsteine der
  • Entwicklung
  • Bildungs- und Entwicklungsfelder im Orientierungsplan
  • Arbeit mit Gruppen: Methoden
  • Kooperationspartner und Teamarbeit
  • Arbeit mit Eltern/Erziehungspartnerschaft
  • Entwicklungspsychologie der frühen Kindheit
  • Inklusion
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung
  • Übergänge gestalten

Es hängt vom Träger ab, ob wirklich alle dieser Themen bearbeitet werden müssen.

Liste der Berufe, die nach 25 Tagen pädagogischer Fortbildung als Fachkräfte gelten:

Physiotherapeuten/-innen, Krankengymnasten/-innen, Ergotherapeuten/-innen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeut/-innen, Logopäden/-innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/- innen, Hebammen, Entbindungspfleger, Arbeitserzieher/-innen, Familienhelfer/- innen, Fachlehrer/-innen für musisch-technische Fächer sowie Personen, die die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen oder Grund- und Hauptschulen oder für das Lehramt an Sonderschulen erfolgreich bestanden haben. 

Die Quelle ist das Kindertagesbetreuungsgesetz (KiTaG), insbesondere § 7 KiTaG (Fachkräftekatalog)